1/2 Kürbis (Hokkaido) entkernen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Kürbisstücke in einen Topf geben und
ca. 200 ml Wasser zugeben ... so viel Wasser, dass der Kürbis gerade so bedeckt ist.
    ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Die ersten 10 Minuten mit Deckel, die restliche Zeit ohne. Häufig umrühren und achten, dass er nicht anbrennt. Wenn notwendig, noch etwas Wasser zugeben. Am Ende sollte das Wasser vollständig aufgenommen und verdampft sein.
20 g Ingwer und
1 Knoblauchzehe fein hacken.
1 kleine Chilischote in feine Streifen schneiden.
    Ingwer, Knoblauch und Chilli zum fertig gegarten Kürbis geben.
1/2 Teel. Zimt zugeben und mit
  Salz abschmecken. Achtung!!! schmeckt kalt sehr viel intensiver, daher eher etwas milder salzen.
3-4 Essl. Kokosöl zu der noch warmen Masse geben und so lange rühren, bis das Kökosös vollständig geschmolzen ist.
    Mit dem Pürierstab alles zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.
3-4 Essl. Kokosraspel in einer Pfanne trocken anrösten und unter die Masse heben.
  Kürbiskerne zum Garnieren darüber streuen.