Pizzateig ist einer der einfachsten Teige und sehr vielseitig in seiner Verwendung. Nicht zur als Basis für Pizza sondern für alle möglichen Gerichte, die einen neutralen Teig als Basis benötigen. Eine Waage braucht man in der Regel nur die ersten 2-3 Mal ... die Mengen hat man schnell im Griff und gerade bei den Flüssigkeiten muss man eh sehr nach Gefühl arbeiten.

der fertige Teig, elastisch und klebt nicht

Die Zubereitung:

500 g  Mehl in eine Schüssel sieben.
1 Päckchen Trockenhefe (oder 1 Würfel frische Hefe),
1 Eßl Zucker und
1 Teel Salz dazu geben und miteinander vermischen.
1/4 L warmes Wasser dazu geben. Wasser sollte gut warm, aber nicht heiß sein, damit die Hefe nicht kaputt geht.
    Mit den Rührgerät (Knethaken) zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Sollte der Teig zu trocken und krümelig bleiben nach und nach noch etwas Wasser unterarbeiten. Wenn alles Mehl untergeknetet wurde 
1/8 L Olivenöl dazu geben und weiter gut durchkneten bis sich ein schöner elastischer Teig gebildet hat, der nicht kleben sollte.
    Den Teig zugedeckt min. 30 Minuten gehen lassen.

 

Fertig!

 

Die hier angegebene Menge reicht für 1 1/2 Backbleche, schön dünn ausgerollt, oder 1 Blech wenn der Teig etwas dicker bleiben soll.

Die Zutaten im Überblick!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren