Nun ... eigentlich habe ich mich ja der gesunden, regionalen und saisionalen Küche verschrieben ... heute mal eine kleine Ausnahme, aber neulich habe ich ein Gericht gesehen, dass mich sofort anlachte und ich heute eine Variation davon zubereiten muste. Ich nenne das ganze einmal

Ofen-Süßkartoffel.

Vermutlich geht das genauso auch mit einheimischen Kartoffeln, aber mich reizte es eben einmal eine Süßkartofel zu verareiten ... ja, das war mein erstes Mal. Zumindest habe ich sie "regional" gekauft ... der Supermarkt war etwa 6 KM entfernt ... Laut Etikett kommt die Süßkartoffel aus Israel ... die Welt wird zwar immer kleiner, aber "regional" ist das nun trotzdem nicht wirklich. Das war aber auch die einzige Ausnahme dabei.

Die Zubereitung ist extrem einfach ... viel einfacher ist die Zubereitung eines Fertiggerichtes nun wirklich auch nicht. Aber hier kurz step-by-step die Entstehung der Köstlichkeit ... und lecker war es wirklich:

  • 1 große Süßkartoffel gründlich waschen und die unschönen Stellen herausschneiden. Meine war so groß, dass ich sie nochmal halbiert habe.
  • Die Süßkartoffel mit Olivenöl einreiben (sehr zu empfehlen wenn man als Kind schon gerne gematscht hat) und mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß kräftig wüzen.
  • Eine Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und die Kartofel damit belegen.
  • Alles in Alufolie einwickeln und bei 220°C für 90 Minuten im Ofen backen.
  • Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, die Folie öffnen und die Kartofel der Länge nach mit einem Messer tief einschneiden und vorsichtig auseinanderklappen. Mit Mozzarella, angerösteten Champignonscheiben und Lauchstreifen füllen. Die Kartoffeln nochmal für 5 Minuten bei 220°C überbacken. Die Folie dabei offen lassen.
  • Das Ganze habe ich dann noch auf einem Salatbett angerichtet ... die größte Schwierigkeit dabei war die butterweiche Kartoffel von der Alufolie auf den Teller zu bekommen .... dann einfach mit einer Gabel aus der Schale essen ....

 

DIe Zutaten

vor dem Backen

eingepackt

nach dem Backen

Fazit: 

extrem lecker ... wird es sicher auch öfter geben in Zukunft. Die leichte Süße der Kartofel und die Pikante Würzung passen hervorragend zusammen ... und gesund ist es sicher auch ...

 

>>> zum Rezept: Ofen-Süßkartoffel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren