Mit dieser, meiner kulinarischen Seite hab ich mich ja ausdrücklich der gesunden und möglichst regional-saisonalen Küche verschrieben. Ferner denke ich, dass leckeres Essen weder aufwendig noch besondes kompliziert sein muss. Es bedarf keiner südthailändischen Krabbenschwänze, schweizer Tiefseegarnelen oder Blätter vom brasilianischen Gummibaum ... die heimische Landwirtschaft hat so viele Zutaten zu bieten die mit mehr oder weniger Aufwand zu leckeren Essen verwandelt werden können.

Gestern habe ich frischen Lauch geschenkt bekommen ... Lauch gehörte bislang noch nicht so sehr zum engeren Kreis der favorisierten Zutaten in meiner Küche ... aber man kann in jedem Alter noch dazu lernen und sich entwickeln. Mit wirklich sehr sehr wenig Aufwand und sehr schnell verwandelte ich heute eine Stange Lauch, etwas Curry und Gemüsebrühe zu einer genialen

Curry-Lauch-Suppe.

Als "Topping" gab es dann noch ein paar Scheiben angeröstete Champignons oben drauf.

 

Step-by-step:

  • 1 Stange Lauch in Stücke schneiden .. die Größe ist dabei relativ egal. Als Einlage am besten erst noch ein paar schöne Scheiben dünn abschneiden und bei Seite legen.
  • Den Lauch gründlich waschen.
  • Etwas Öl (ich hab Sesamöl genommen, normales Pflanzenöl geht aber genauso) in einem Topf erhitzen und etwa 
  • 1 Teel. Curry-Pulver dazu geben. Curry in Öl kurz anrösten und den Lauch dazu geben. Alles gut durchmischen und umrühren.
  • Mit GEmüsebrühe aufgießen ... so viel Brühe, dass der Lauch gerade so bedeckt ist.
  • Alles etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Von der Herdplatte ziehen und etwas abkühlen lassen.
  • Die Suppe in einen Mixer geben und gut durchmixen. Vom Mixer zurück in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer (unbeingt frisch gemahlenen nehmen) abschmecken.
  • Für das Topping: einen mittelgroßen Champignon in gleichmäßige dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erzitzen und die Champignonscheiben von beiden Seiten anbraten bis sie schön braun sind .. aber bitte nicht schwarz.
  • Von den zuvor beiseite gelegten Lauchringen etwas in einen Suppenteller oder eine Suppentasse geben und mit heißer Suppe übergießen. Mit Champignonscheiben garnieren ... fertig.

 

Der Ursprungszustand!

Die Zutaten

Curry in heißes Öl geben ...

... und anrösten.

Lauch und Brühe zugeben

und alles gut durchmixen

 

Also das ist doch nun wirklich mal richtig einfach und schnell ... Wird sicher ein neuer Favorit in meiner Selfmadefastfoodliste - auch nach einem langen Arbeitstag schnell was frisches zubereitet. 

 

Hier geht es zum Rezept: Curry-Lauch-Suppe

 

Weitere Variationen werden sicher noch folgen ... z.B. mit Kokosmilch oder noch irgendwas fruchtiges dazu ... mal abwarten.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren